Aktuelle Ausstellung


vom 14.05. - 12.06.

C.A.R. - Curd Achim Reich (Bad Homburg)


"Wenn Autos erzählen könnten", dann täten sie es vielleicht in der Bildsprache von C.A.R. - Curd Achim Reich. Ein Kritiker nannre in den Carchäologen. Der Künstler leiht den Fahrzeugen seinen Blich und gibt ihner Historie und ihren Geschichten ein Gesicht.

Nicht die Abbildung des Automobils steht im Vodergrund seiner Arbeit, sonder das Erzählen von Erlebten. Es mischt sich die Zeit, die Erinnerung und die Emotion in seinem komplexen Malstil. 

Chronicles nennt C.A.R. diese Bilder, kunstgeworde Chroniken der jeweiligen Automobile. So finden bei C.A.R. verschiedenste Materialien wie Asphalt, Öl und sogar Originalteile des Autos, rekonstruiert aus Restenvon Restaurierungsarbeiten, auf die meist großformatige Leinwand. Details der Historie werden chiffriert, persönliche Erlebnisse des Besitzers . oft Auftraggeber seiner Arbeiten - in Bildsprache umgesetzt. C.A.R. genießt internationales Ansehen, zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland dokumentieren seine außergewöhnliche Kunst.